Superfood: Blaubeere – Heimische Alternative zur exotischen Acai-Beere

Superfood: Blaubeere – Heimische Alternative zur exotischen Acai-Beere

Die Blaubeere – ein heimisches Superfood

Wie schon in unserem Artikel „Superfood: ist es nur ein Trend?” berichtet, gibt es heimische Superfoods, die es mit den exotischen aufnehmen können. Hier insbesondere kann die Blaubeere die Acai- Beere ersetzen. Beide haben einen hohen Anteil an Antioxidantien.

Blaubeere wird auch Heidelbeere genannt

Dieses heimische Superfood, die Blaubeere oder auch Heidelbeere genannt, möchte ich dir heute vorstellen.
Die dunkelblauen Beeren reifen im Spätsommer bis in den Herbst hinein. Gerade bei Kindern ist diese Frucht beliebt, da sie die Zähne und die Zunge blau färbt. Diese Färbung entsteht durch die roten und blauen Pflanzenfarbstoffe, die Anthocyane, die direkt unter der Schale der Frucht sitzen. Studien haben ergeben, dass diese pflanzlichen Wirkstoffe eine gute und gesunde Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System haben und die Gehirnaktivität verbessern. Auch eine antibakterielle Wirkung ist nachgewiesen. Die Blaubeere fördert die Freisetzung von Insulin und steigert die Aufnahme von Zucker durch die Muskeln und Fettzellen, wodurch der Blutzuckerspiegel sinkt.
Gerade bei Durchfallerkrankungen kann die getrocknete Blaubeere eingesetzt werden. Frische Früchte fördern hingegen die Verdauung.

Blaubeere gegen freie Radikale

Dadurch wird die Heidelbeere zum Superfood sowie durch ihre Vielzahl an Vitaminen (C, A ,B, E) und Mineralstoffen (Kalium, Magnesium, Eisen, Zink und Kalzium). Diese antioxidativen Inhaltsstoffe fangen die freien Radikalen auf und wirken Entzündungen entgegen. Ablagerungen in den Blutgefäßen werden somit entgegen gewirkt.
Gerade für dich als Sportlerin und Sportler sind diese Inhaltsstoffe wichtig, besonders für den Muskelaufbau und die Regeneration.

Superfood Blaubeere Heidelbeere

Inhaltsstoffe und Makronährstoffverteilung der Blaubeere

Mit nur 43 Kalorien auf 100 g kannst du auch ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, diese Frucht genießen.

Hier ein kleiner Auszug ihrer Inhaltsstoffe, bezogen auf 100 g:

Kalorien: 43 Kcal

Ballaststoffe: 4,9 g

Fett: 0,6 g

Eiweiß: 0,7 g

Kohlenhydrate: 7,0 g

Superfood Blaubeere HeidelbeereVitamine und Mineralien

Vitamin B1 und B2: 0,02 mg
Vitamin B6 0,06 mg
Niacin 0,49 mg
Eisen 0,90 mg
Magnesium 2,00 mg
Vitamin E 2,70 mg
Vitamin A 5,00 mg
Kalzium 10,00 mg
Vitamin C 20,00 mg
Kalium 78,00 mg
Eisen 0,70 mg
Zink 0,10 mg

Wo kann ich die Blaubeere kaufen?

Mittlerweile kann man die Blau- / Heidelbeere ganzjährig in der Obstabteilung im Supermarkt kaufen. Dabei solltest du darauf achten, dass die Früchte prall aussehen und nicht schrumpelig. Auch darf die Verpackung keinerlei Fruchtsaft an sich haben. Wenn Du aber ein wenig auf die Saison achtest und auch auf den Geldbeutel, ist es sinnvoll, diese Beeren tiefgefroren zu kaufen.

Die Blaubeere kannst du in vielfältiger Form zu dir nehmen. Die einfachste Variante ist es, sie nach dem Waschen zu essen. Aber auch im Müsli, Kuchen bzw. in Muffins oder Smoothie ist sie sehr lecker.

Gerade im Sommer kannst du dir auch ein schnelles Joghurt-Blaubeer- Eis machen.
Unser Rezept ist mit gerade 3 Zutaten und einem Mixer innerhalb von wenigen Minuten gelungen. Damit kannst du deine Familie mit einem leckeren Eis überraschen.

Blaubeereis für zwei Portionen:

200 g tiefgekühlte Blaubeeren
160 g Joghurt Natur 1,5 %
12 g Xucker Erythrit

Alle Zutaten in einen Mixer geben und zerkleinern, fertig ist das Blaubeereis.

Makronährstoffe pro Portion:

Kilokalorien: 121 Kcal
Kohlenhydrate: 25g
Fett: 1,5g
Eiweiß: 4,9g

Das genaue Rezept, findest du noch einmal hier zum ausdrucken und um die Portionen anzupassen.

Welche Superfoods setzt du ein und gibt es auch heimische Superfoods, die du schon verwendet hast?

Schreib es uns in die Kommentare.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.