Poke Bowl – Fisch Bowl aus Hawaii

Poke Bowl – Fisch Bowl aus Hawaii

Bowls gibt es aktuell viele verschiedene und sind ein absoluter Trend. Poke kommt aus dem hawaiianischen und bedeutet soviel wie “in kleine Stücke schneiden”. Bei der hawaiianischen Poke Bowl oder auch Ahi Poke Bowl genannt, verschmilzt die hawaiianische mit der japanischen Küche.

Roher zerkleinerter Fisch, meist Thunfisch oder Lachs, wird wie beim Sushi mit Reis und anderem Gemüse kombiniert. Wie der Name Bowl schon sagt, kommt hierbei alles in eine Schüssel und wird nicht wie beim Sushi gerollt. Somit ist die Zubereitung sehr einfach und man kommt dennoch in den Genuss der vielen Aromen aus dem Fisch, dem Gemüse und dem Reis, kombiniert mit tollen Würzsoßen.

Man kann diese Poke Bowl schon für alle fertig zubereiten, oder die verschiedenen Zutaten wie bei einem Buffet aufreihen, so dass sich jeder seine eigene Poke Bowl zusammen stellen kann. Es macht Spass, ist super lecker und man kann hier wirklich von einer ausgewogenen Ernährung sprechen, da sich die Makronährstoffe fast dritteln.

Wir würden es nicht als Superfood bezeichnen, aber es ist auf jeden Fall ein super Food. Mehr zum Thema Superfood findet ihr hier.

So nun genug Theroie, legt los und lasst es euch schmecken. Guten Appetit!

Poke Bowl
Küchenstil Hawaii, Healthy Food, Japan
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Hawaii, Healthy Food, Japan
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. 2 Teelöffel Sriracha Sauce mit 6 Esslöffeln Sojasauce, 2 EL Reisessig, 2 Esslöffel geröstetem Sesamöl und einer Prise Salz in eine Schüssel geben und durchmischen. Den Lachs in ca 1,5 cm große Stücke schneiden und in der Sauce für ca 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen. In der Zwischenzeit den Jasmin Reis mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz in einem Topf bei geschlossenem Deckel kurz aufkochen lassen und bei geringer Temperatur ziehen lassen, bis das Wasser weg ist. Den Reis dann in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Das Fruchtfleisch der Avocado in längliche Spalten schneiden. Die Möhren schälen und mit einem Spiralschneider zu Möhrenspaghetti verarbeiten. Den Thunfisch in ca 1,5 cm große Stücke schneiden und umgehend wieder in den Kühlschrank geben. Den Salat waschen und klein zupfen. Die Frühlingszwiebel in sehr dünne Ringe schneiden. Die Sesamsaat in eine Pfanne geben und anrösten bis es duftet. Achtung: Nicht verbrennen lassen. Deshalb die schwarze und weiße Sesamsaat zusammen anrösten. Aus 3 Teelöffeln Sriracha Sauce und 3 Teelöffeln Joghurt eine Sauce herstellen. Die Salicornes waschen und bei Bedarf etwas zerkleinern. Das Mango Fruchtfleisch in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Sobald der Reis abgekühlt ist und der Lachs ca. 1 Stunde mariniert hat, kann die Poke Bowl zusammen gestellt werden. Erst den Reis in die Schüssel geben, danach alle anderen Zutaten nach Geschmack. Den Fisch mit der gerösteten Sesamsaat bestreuen und mit Sprossen und Frühlingszwiebeln garnieren. Wer es gerne etwas schärfer mag, kann noch ein wenig von dem Sriracha-Joghurt Mix darüber geben oder mit Wasabi verfeinern. Ihr könnt auch noch Sojasauce zum dippen der Fischstücke reichen. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion:

Kalorien: 562 Kcal

Fett: 27,3 g

Kohlenhydrate: 43,8 g

Eiweiß: 41,4 g



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.