Kurkuma Hähnchen mit Couscous und Hummus

Kurkuma Hähnchen mit Couscous und Hummus

Kurkuma, auch gelber Ingwer genannt, ist aktuell in aller Munde. Er ist für seine antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Er gibt den Gerichten aber auch eine tolle Farbe, wie man auf unserem Bild zum heutigen Kurkuma Hähnchen mit Couscous und Hummus Rezept sehen kann. Das ursprüngliche Rezept stammt von Jamie Oliver und wir haben es ein wenig abgewandelt. In seinem Kochbuch Jamies Superfood für jeden Tag, befasst sich der britische Koch mit gesunden und leckeren Gerichten, die sich positiv auf den Körper auswirken. Superfood, Gemüse und Vollkornprodukte stehen dabei im Mittelpunkt.

Auch wir beschäftigen uns oft mit dem so genannten Superfood und haben hierzu einen Beitrag geschrieben, in dem wir nicht nur die exotischen Varianten, sondern auch deutsches Superfood vorstellen. Diverse Rezepte zum Thema Superfood, wie zum Beispiel das Blaubeereis mit Joghurt, findet ihr hier.

Das heutige Rezept hat uns wirklich sehr gut geschmeckt und wir können es Euch nur ans Herz legen, dieses tolle Gericht einmal selber zu kochen. Ihr werdet überrascht sein, wieviele verschiedene Aromen Ihr hier herausschmecken werdet. Man kann kaum genug davon bekommen. Zudem ist dieses Gericht von den Nährwerten her komplett ausgewogen und mit nur 698 Kcal kann man sich dieses Gericht ruhig des öfteren schmecken lassen.

Wir wünschen Euch auf jeden Fall einen guten Appetit.

Kurkuma Hähnchen mit Couscous und Hummus
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Anleitungen
  1. Den Oregano zupfen und fein hacken. Zusammen mit dem Kurkuma, einer Prise Meersalz, etwas Pfeffer und 2 EL Olivenöl zu einer Marinade verarbeiten. Die Hähnchenbrust darin marinieren und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit können wir das Hummus zubereiten. Hierfür geben wir die Kichererbsen mit dem Saft in einem Mixer. Eine halbe, geschälte Knoblauchzehe, die Tahina Paste, den Saft einer halben Zitrone, den Joghurt und etwas Chilipulver ebenfalls hinzugeben und mixen, bis eine homogene Masse entsteht. Das Hummus bei Seite stellen. Den Mangold und den Blattspinat kurz waschen. Den Mangold in große Stücke schneiden. Wenn die Stiele sehr dick sind, diese etwas einschneiden. Den Mangold in kochendem Wasser für ca. 1 Minute blanchieren und wieder herausnehmen. Den Blattspinat ebenso nur für einen kurzen Augenblick in das kochende Wasser geben und sofort wieder herausnehmen. Das Wasser nicht wegschütten. Den Couscous in eine Schüssel geben und mit dem Gemüsewasser bedecken. Einen Teller auf die Schüssel geben und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Minze fein hacken und mit dem Saft einer halben Zitrone zu dem Couscous geben und abschmecken. Die Walnüsse in einer beschichteten Pfanne goldbraun anrösten. Sobald diese erkaltet sind, mit einem Mörser zerstößeln, aber nicht zu fein. In die gleiche Pfanne geben wir nun die Hähnchenbrüste mit der Marinade. Diese braten wir von beiden Seiten für ca. 5 Minuten. Nach dem ersten umdrehen (nach 5 Minuten) die Paprika mit in die Pfanne geben. In der Zwischenzeit evtl. das Gemüse noch einmal kurz warm machen, wenn nötig. Man kann das alles so timen, dass alles zur gleichen Zeit fertig wird. Es ist gar nicht so schwer. Nun das Gemüse und den Couscous auf Tellern anrichten. Die Hähnchenbrüste aus der Pfanne nehmen und aufschneiden und ebenso auf dem Teller anrichten. Den Hummus mit einem Löffel auf dem Teller verstreichen, damit eine kleine Mulde entsteht. Hierin kann nun der herrliche Saft aus der Pfanne noch auf alle Teller aufgeteilt werden, so dass jeder etwas davon bekommt. Die Paprika nun noch mit auf die Teller geben, die Walnüsse über das Gemüse streuen, fertig. Guten Appetit!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion:

Kalorien: 698 Kcal

Kohlenhydrate: 53,7 g

Eiweiß: 54,5 g

Fett: 28,4 g



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.